Stammeswochenende 2020

Vieleicht haben Sie ihn schon einmal gesehen, den Pfadfindergruß. Der rechte Daumen wird auf den Fingernagel des kleinen Fingers gelegt und die restlichen Finger parallel zueinander ausgestreckt. Die Bedeutung dahinter ist die, dass man als Pfadfinder verspricht, als Großer (Daumen) die Kleinen (kleiner Finger) zu schützen und dass man an Gott, seine Mitmenschen und sich selber glauben und vertrauen soll. Mit diesem Pfadfindergruß wurde den Pfadfindern gratuliert, die durch das "Pfadfinderversprechen" an diesem Wochenende in eine höhere Stufe gewechselt sind. Die kleinen Wölflinge legten hier ihr erstes Pfadfinderversprechen ab und möchten sich bspw. mehr als Gruppe füreinander einsetzen, die Jungpfadfinder sammelten bspw. Müll in der Hohen Mark und präsentierten diesen mit einem lachenden und weinenden Auge und versprachen hier weiter die Umwelt zu schützen. Das Projekt der Pfadfinder-Stufe bezog sich auf die kommende Problematik der Eichenprozessionsspinner. In diesem Kontext wurden 25 Meisenhäuser rund um das Bezirkpfadfinderheim Schule Beck in Lembeck aufgehängt und deren Geokoordinaten erfasst. Die älteste Gruppe der Rover baute über einen längeren Zeitraum einen stabilen Unterstand für das Feuerholz an der Schule Beck und leisteten ebenso wie alle anderen Stufen einen Beitrag zur Verbesserung der Qualität der Schule Beck. Eingeläutet wurde der feierliche Abend durch unseren Kuraten Stefan Biesterfeld mit einen spirituellen Impuls. Nach der Versprechensfeier wurde der Abend mit einem gemeinsamen Spieleabend beendet.

Nächste Termine

7.-8.3.: Stammeswochenende

siehe Kalender

Teile unsere Seite mit deinen Freunden